8.März – weil Feminismus immer noch notwendig ist!

8. März 2015 ‐ 11:04

Das ist ja ein Männerberuf, ist das nicht schwer? -Wie oft habe ich diese Frage schon gehört. Leider wirkt sie vor allem bei jungen Mädchen abschreckend, obwohl ihnen die Materie Spaß machen würde. Deshalb: mehr Selbstbestimmung bei der Studienwahl! – Silke Kern (FEST)

silke 8. maerz


Geschlechterrollen beeinflussen uns von Geburt an. Schon im Kindesalter werden wir in binäre Gruppen „Männlein“ und „Weiblein“ eingeteilt und in die Rollen, die das jeweilige Geschlecht gesellschaftlich mit sich trägt, hineingedrängt.
Es ist wichtig Gender-Mainstreaming nachzugehen um über diese Rollen und ihre Konsequenzen zu reflektieren und an Lösungen zu arbeiten um Diskriminierungen aufgrund des Geschlechts völlig aus der Welt zu schaffen – in jedem Ort des Alltags und dadurch auch in der Lehre an Hochschulen. – Katia Ledoux (FEST)

katia 8. maerz


Auch an Hochschulen findet Diskriminierung statt. Sei es wegen des Geschlechts, sexueller Orientierung, Religion oder sonstigem. Dafür darf es keinen Platz geben. Es sollten an allen Hochschulen Abteilungen für Gleichbehandlungs-Angelegenheiten eingerichtet werden. – Elisabeth Kohlmaier (FEST)

eli 8. maerz


In einer von Männern dominierten Gesellschaft machen Frauen viele Erfahrungen, welche Männer nie erleben werden. Daher ist es umso wichtiger, dass Studentinnen, im Hinblick auf ihr weiteres Berufsleben, die Möglichkeit haben von Frauen gezielt gefördert und unterstützt zu werden und aus erster Hand von diesen Erfahrungen zu hören und zu lernen. – Michelle Leitgeb (FEST)

michelle 8. maerz


Frauenförderung setzt sich zum Ziel Frauen zu ermutigen sich für etwas zu engagieren, das ihnen von der Gesellschaft nicht zugeschrieben wird. Deshalb ist es notwendig auch an Hochschulen diese zu betreiben. Ein Schritt in diese Richtung ist eine Quotenregelung in allen Hochschul-Gremien, damit Frauen sich endlich stark machen können. – Anja Miscevic (FEST)

anja 8. maerz


Ein unrühmliches Kapitel – Uni und Frauen

12. Mai 2013 ‐ 14:01

Frauen an der Universität: Seit jeher ein schwieriges Thema. Wie und warum sie in Forschung und Lehre an eine „gläserne Decke“ stoßen und nach wie vor nicht immer sichtbar sind. Ein Bericht von der Uni Wien.

(mehr …)